Funktionsbeschreibung


Wie sich die Zeiten ändern: Durch Bildung, kontinuierliche Informationströme und Markttransparenz können sich Talente schneller entwickeln. Nicht aber, wenn Freiheit und Verantwortlicht eingeschränkt werden. Wohl aber, wenn der Arbeitnehmer zum Miteigentümer der Betriebsergebnisse wird. Selbstvertrauen, Freiheit und Zielorientierung tragen wesentlich zur Kreativität und Entwicklung der Mitarbeiter bei.

Bedauerlich, dass viele Arbeitgeber ihre Jobprofile inhaltlich auf Aufgaben ausrichten und nicht auf Resultate. Vielleicht ist es an der Zeit für einen anderen, intelligenteren Denkansatz. Flexian hilft Ihnen bei der Umschreibung der Ergebnisbereiche, die sich aus der folgenden Fragestellung entwickeln: Warum entscheiden sich Ihre Kunden für Sie und welche Position wollen Sie zukünftig auf dem Markt einnehmen? Durch diese Herangehensweise entsteht mehr Motivation und Effizienz innerhalb des Unternehmens, wodurch sich Talente entwickeln und Wertschöpfung entsteht.

Ergebnisorientierte Stellenbeschreibungen
Ergebnisorientiertes Arbeiten bedeutet, dass sich die Mitarbeiter aktiv am Erreichen konkreter Resultate beteiligen. Bei Misserfolgen geben sie nicht auf und behalten die Zielstellung im Auge. Die ergebnisorientierte Stellenbeschreibung formt die Basis und umschreibt die Funktion des Mitarbeiters nicht in Aufgaben, sondern als Leistungen und Resultate.

Analyse
Flexian verschafft sich am Beginn des Beratungsprozesses die genaue Einsicht in das Unternehmensziel und im weiteren Sinne in die einzelnen individuellen Ergebniserwartungen mit den entsprechenden erforderlichen Kompetenzen. Flexian nutzt leistungsstarke Modelle um die Organisation, das Team und die Stelle(n) auf ergebnis- / zielorientierte Weise zu beschreiben.

Der Kunde als Ausgangspunkt
Ergebnisorientierte Stellen nehmen den internen oder externen Kunden als Ausgangspunkt. Stellenbeschreibungen auf dieser Grundlage nennen nur die Ergebnisse, die für den Arbeitgeber wertvoll sind.

Schlüsselbegriffe
Die Schlüsselbegriffe für ergebnisorientiertes Arbeiten sind Vertrauen und Freiraum. Freiraum für den Mitarbeiter, um selbst zu entscheiden, wie er seine Arbeit organisiert und Vertrauen des Managers in den Mitarbeiter, der aufgrund seiner Expertise das gewünschte Ergebnis tatsächlich erreichen wird.

Unterschied?
Eine aufgabenorientierte Stellenbeschreibung beantwortet die Frage: „Was machst du da?“ In einer ergebnisorientierten Beschreibung lauten die Fragen: „Was ist der Mehrwert Ihrer Arbeit?“ und „Was wollen Sie erreichen?“

Zusammenarbeit
Ergebnisorientierte Arbeit führt zu einer effektiveren Zusammenarbeit zwischen Ihren Mitarbeitern. Um die eigenen Resultate zu erreichen, sind Mitarbeiter von der Unterstützung der Kollegen (interne Kunden) abhängig. Die Zusammenarbeit ergibt sich aus der persönlichen Initiative. Nicht zum Selbstzweck, aber als logische Konsequenz der Ergebnissorientierung.

Interessiert?
Flexian informiert Sie gerne in einer Vorbesprechung, wie Sie Ihr Stellenangebot ergebnisorientiert beschreiben können. Möchten Sie dazu mehr erfahren? Rufen Sie uns für ein persönliches Gespräch an.